Ansichten eines bekennenden Münsteraners

14,95

Ansichten eines bekennenden Münsteraners – Marotten & Meriten der Westfalenmetropole

Wir stellen Ihnen die Ansichten eines bekennenden Münsteraners vor. Ja genau, den gibt es! Und vielleicht erkennen sie sich ja teilweise in ihm wieder, auch wenn Sie nicht wie er das Pflaster des Prinzipalmarkts küssen würden – und sogar die Kaugummis darauf. Sagen Sie jetzt „Pfui Deibel!“ oder sind Sie gerührt mit welcher sekundenkleberstarken Bindung unser Autor an seiner Domstadt hängt.

Na ja, das mit dem Küssen ist so eine Sache. Das würde er ja auch nur nach einem Tag in Hamm, Leverkusen, Salzgitter oder Offenbach tun. Und außerdem legt er häufig genug den Finger in die Wunde und dreht ihn sogar noch um. Mit scharfer Zunge aber auch westfälisch gelassen hat er Münsters Marotten & Meriten aufgezeichnet und kommentiert. Es geht um Verwaltungs-Chaos, überambitionierte Baupläne, Heulsusen der Generation Fahrradhelm, Akademiker-Prekariat, skurrile Gerichtsfälle, gnädige Schleier des Vergessens, Schatteneliten, Event-Dichte, wundersames westfälisches Voodoo und klaren Kornbrand – aber auch um den Dämmerschlaf bräsiger Selbstzufriedenheit.

Ja, die Stadt kann einen schon in den Wahnsinn treiben. Und dennoch würde Journalist und Autor Carsten Krystofiak jede Kritik an Münster von außen sofort empört zurückweisen. Gerade auch, wenn sie aus Bielefeld kommen sollte. Denn er kennt auch das Geniale an Münster: Wir haben Pinkus UND den Hawerkamp. Wir haben das Barockfest UND das Vainstream-Festival. Den Skaters Palace UND das Polo-Picknick… Wir können beides: Herdfeuer und Hot Jazz Club!

Ein erfrischendes Buch für alle, die sich zu dem schrulligen Völkchen sympathischer Irrer mit Provinzkomplex zugehörig fühlen und – wie unser Autor – mit sekundenkleberstarker Bindung an Münster hängen.

160 Seiten mit Bildern.

error: Content is protected !!